DVD-Tipp: „Yoga – für Körper, Geist & Seele“

0

Fit durch den Herbst mit Yoga und Pilates. Was lange währt, wird endlich gut: Der der Herbst steht vor der Tür, die Tage werden kürzer und die Kleidung wieder länger. Wir stellen Ihnen verschiedene DVD´s vor, mit denen Sie fit für die kalte Jahreszeit werden.

Yoga - für Körper, Geist & Seele

Jetzt könnten Sie eigentlich so richtig durchstarten, aber ihr Körper ist immer noch im Wintermodus? Keine Sorge – das geht vielen so und mit etwas Sport kommt ihr Kreislauf im Nu wieder richtig in Schwung. Yoga und Pilates liegen dabei voll im Trend. Mit den verschiedenen Workouts auf den DVDs „YOGA für Bauch, Beine, Po“, „YOGA – Partner-Yoga“ sowie „Yoga – für Körper, Geist & Seele“ trimmen Sie nicht nur Ihren Körper auf frühlingsfit, sondern tanken auch Energie für den Geist – genau richtig gegen Frühjahrsmüdigkeit. Hier eine kleine Kostprobe zum Mitmachen: Kampf gegen die Kilos mit dem ‚Krieger‘. Yoga liefert optimale Übungen für die lästigen – typisch weiblichen – Problemzonen Bauch, Beine und Po – zum Beispiel den ‚Krieger‘. Und so geht’s: Machen Sie aus dem aufrechten Stand mit dem rechten Bein einen Ausfallschritt nach hinten und drehen den Fuss 90° nach außen. Das linke Knie wird gebeugt, das rechte bleibt gestreckt. Jetzt Oberkörper und Hüfte zur rechten Seite ausrichten. Bringen Sie beim Einatmen die Arme – parallel zur Beinstellung – auf Schulterhöhe. Halten Sie die Position für drei Atemzüge und machen dann einen Seitenwechsel. Mit dieser Übung werden besonders die Oberschenkel gestrafft!

Zusammen in Schwung kommen – zu zweit lässt sich der innere Schweinehund meistens einfacher an die Kette legen. Also, einen Partner schnappen und zusammen das ‚Heldendreieck‘ ausprobieren: Stellen Sie sich Rücken an Rücken, heben Sie die Hände auf Schulterhöhe und legen Ihre Handflächen an die Ihres Partners. Jetzt machen Sie beide parallel einen Ausfallschritt zur Seite – der eine nach links, der andere nach rechts. Der vordere Fuß zeigt nach außen, das Bein wird in einen 90°-Winkel gebracht. Setzten Sie nun mit Ihrem Partner die vordere Hand neben dem vorderen Fuß ab und strecken den hinteren Arm Richtung Himmel, den Blick nach oben. Danach Seitenwechsel. Partneryoga bringt nicht nur Kondition, sondern auch jede Menge Spaß. Bloss keine faulen Ausreden! Das Alter ist grundsätzlich kein Hindernis, um Pilates zu machen. Mit spezieller Anleitung gelingen die Übungen auch der Best-Ager-Generation und können helfen, Beschwerden zu lindern und vorzubeugen, denn Pilates stärkt die Muskulatur. Bei der ‚Schulterbrücke‘ liegt der Fokus vor allem auf dem unteren Rücken, wodurch auch Nacken- und Schultern positiv beeinflusst werden. Stellen Sie dazu in Rückenlage die Füße hüftbreit auf, die Arme neben dem Körper, Handflächen nach oben. Drücken Sie die Außenkanten der Fersen in den Boden und heben Sie Ihr Becken an, bis Oberkörper und Knie eine Linie bilden. Bleiben Sie mehrere Atemzüge in dieser Position und legen sich dann – beim Brust wirbel beginnend – Wirbel für Wirbel zum Boden zurück. So ein Kurzurlaub für Körper und Geist tut in jedem Alter gut!

„Yoga – für Körper, Geist & Seele“ – Ein wunderschönes Programm für Einsteiger und Fortgeschrittene

Auf dieser DVD stellt Euch die bekannte Yogalehrerin Inga Stendel ein wunderschönes klassisches Hatha Yoga Programm vor, um Körper, Geist & Seele in Einklang zu bringen. Es ist angelehnt an die Rishikesh-Reihe, die wohl meistgeübte und meistgelehrte Yoga-Reihe. In den Atemübungen und Sonnengrüßen wird viel mit Affirmationen gearbeitet, so dass man schnell tief in sich selbst eintauchen kann und die körperliche Anstrengung in manchen Stellungen nur noch nebensächlich wahrnimmt. Auch hier findet man, wie bei den anderen DVDs den ganzheitlichen Aufbau der Programme wieder. Nach der Anfangsentspannung zur Einstimmung des Körpers folgt das Pranayama (Atemübung) um den Geist zu beruhigen. Anschliessend geht es direkt in die Bewegung mit dem Sonnengruss, um den Körper aufzuwärmen. Es folgen die Asanas (Yogastellungen) der Rishikesh-Reihe und einige zusätzliche Variationen.

Shavasana (Tiefenentspannung) bildet den Abschluss der Programme, um die aufgewirbelten Energien wieder zu harmonisieren. Die Programme entwickeln Flexibilität und Muskelstärke, dehnen und entspannen den ganzen Körper, verbessern Gleichgewicht und Konzentration, erhöhen das Prana (die Lebensenergie) und führen zu allgemeinem Wohlbefinden. Auch hier wird auf die körperlichen Wirkungen der einzelnen Asanas eingegangen. Ein wundervolles Erlebnis für alle, die mit Yoga Ruhe und Ausgeglichenheit finden und dem Alltagsstress wirkungsvoll entfliehen möchten! Das Menü ist sehr übersichtlich und leicht zu bedienen. Auch gibt es eine Einleitung mit Interviews die sehr schön erklärt worauf es beim Yoga ankommt!

[asa]B002PX17VQ[/asa]
Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar