Bade- und Saunaparadies Maya Mare

0

Das Maya mare, mit durchschnittlich 300.000 Besuchern im Jahr ist die größte Freizeiteinrichtung in Halle/Saale und Umland. Den Besucher erwartet in mexikanischem Ambiente ein vielfältiges Bade-, Sauna- und Wellness-Paradies mit rund 1.300 m² Wasserfläche, vier Wasserrutschen, neun Erlebnissaunen, Fitnessstudio auf über 1000m² und Erlebnisgastronomie in allen drei Bereichen.

Als mexikanisches Bade- und Saunaparadies bietet das Maya mare seinen Gästen im Badebereich vier Rutschen mit einer Gesamtlänge von 440 Meter, eine Flusslandschaft mit Erlebnisbecken, Wildwasserkanal, Whirlpool, Wellenbad, ein Außenbecken mit Liegewiese, einem Volleyballplatz sowie einem Wasserspielplatz für Kinder. Der Saunabereich verfügt über neun Saunen und Dampfbäder, verschiedene Erlebnisduschen, ein Eisbrunnen, Ruhezonen und -räume, ein Außenbecken mit Liegewiese sowie ein Wellnessbereich mit Wannenbad und Massageräumen. Sowohl im Bad- als auch im Saunabereich stehen den Gästen gastronomische Einrichtungen zur Verfügung. Erweitert wird das Angebotsspektrum der Maya mare GmbH & Co. KG durch das „Viva mare“, dem Club für Fitness und Gesundheit.

„Das Maya mare genießt in der bundesweiten Bäderbranche einen sehr guten Ruf“, so Jens Hackbart. Zur Zukunft des Bades erklärt der 40-jährige: „Die Besucherzahlen sind aufgrund größerer Städte in der Region wie Merseburg und Weißenfels sicher noch steigerbar. Wir wollen das Bad leichter zugänglich machen und eine breitere Besucherstruktur ansprechen, ohne an Qualität zu verlieren. Die Potentiale der Anlage in den Bereichen Wellness, Gesundheit und Fitness wollen wir weiter ausbauen.“ Das mexikanische Bade- und Saunaparadies befindet sich im Süden der Stadt Halle (Saale) am Rande des Naturschutzgebietes „Elsteraue“. „Mit einem Investitionsvolumen von rund 39 Mio. Euro wurde im September 1997 mit dem Bau des Maya mare auf dem Gelände des alten Wasserwerkes begonnen. Nach einer Bauzeit von 18 Monaten konnte es am 1. April 1999 eröffnet werden und war damit das erste durchgehend thematisierte Erlebnisbad Deutschlands“, blickt Dr. Lutz Gaudig, Geschäftsführer der Halleschen Wasser und Stadtwirtschaft GmbH und des Maya mare, zurück. In den elf Betriebsjahren wurden die Angebote und Leistungen immer wieder der Nachfrage und den Wünschen der Besucher angepasst und nach den neuesten Trends weiterentwickelt.

Die Freizeiteinrichtung erstreckt sich über eine Fläche von 6.100 m², der Badebereich umfasst das 385 m² große Wellenbecken, das 124 m² Erlebnisbecken, den Lazy River 260 m² und ein 289 m² großes Außenbecken. Der besonders schöne Kinderbereich umfasst eine Fläche von 105 m², ausgestattet mit sehr schönen Figuren, zum Beispiel als Robben oder Schildkroeten als Sprudelbrunnen oder Kletterfiguren. Insgesamt 440 m Rutschvergnügen auf vier Wasserrutschen bieten für Groß und Klein einen ganz besonderen Spass, die Langnese Laser Express ist 122 m, die Doppelbob Rutsche ist 141 m, die Reifen Rutsche ist 88 m und die Speedy Rutsche ist 77 m lang. Der umfangreiche Bereich des Sauna- und Wellnessparadieses auf einer 1.300 m² Gesamtfläche und einen 1.200 m² grossen Saunagarten bietet neun Erlebnissaunen und 7 m² Whirlpool.

Das besondere Saunaerlebnis können Sie in der Solegrotte bei 30°C, dem Mayabad bei 46°C, dem Caldarium bei 50°C, dem Sanarium bei 60°C, der Kräutersauna bei 60°C, der Aztekensauna bei 80°C, der Strandsauna bei 90°C, der Villa Mexiko bei 90°C und in dem Keloblockhaus bei 100°C erleben. Jeden Dienstag ist das mexikanische Saunadorf nur für Frauen geöffnet. Ungestört und in aller Ruhe können sich die Damen in schöner Atmosphäre entspannen, herrliche Aufgüsse genießen, sich bei einer Massage verwöhnen lassen oder mit der besten Freundin bei einem knackigen Salat die neuesten Pläne austauschen. Weiterhin finden Sie in dem Bereich Erlebnisduschen, Eisbrunnen, Tauchbecken, Kamin, Brunnen, zwei separate Ruheräume, 90 Liegemöglichkeiten in den Ruhezonen im Innenbereich, 70 Liegeplätze im Außenbereich des Saunagartens und 20 Liegeplätze auf der überdachten Terrasse der Villa Mexiko, ein Raum mit Wannenbad, drei Räume für Wellnessanwendungen zur Einzelbelegung, ein Raum für Wellnessanwendungen zur Doppelbelegung, ein Raum für kosmetische Anwendungen.

Der Viva mare, Club für Fitness und Gesundheit des Maya mare ist eine Einrichtung die sich über drei Etagen erstreckt. In der ersten Etage befinden sich auf einer Fläche von 635 m² ein Kursraum, die Cardiogeräte, die Nautilus®-Rückengeräte und der Physiomat, der Tresen- und Loungebereich, der Vitalcheckraum sowie die Toiletten. Der Kraftgerätebereich erstreckt sich in der zweiten Etage des Viva mare über 320 m². In der obersten Etage befindet sich auf 75 m² ein Kursraum inklusive Spinning-Fahrräder und Dachterrasse mit Sportboden für Kurse im Freien. Des Weiteren verfügt das Viva mare über einen zusätzlich Kursraum und Trainingsfläche mit einer Gesamtfläche von 700 m² zur Durchführung von Kursen für Rehabilitationssport und Ernährungsseminaren. Das Maya mare bietet ein umfangreiches Kursprogramm für Mitglieder mit ca. 60 Kurse wöchentlich an, welche in den 3 Kursräumen, im Freien (Elsteraue) und in den Wasserbecken des Badebereiches stattfinden. In Zusammenarbeit mit den Krankenkassen AOK, IKK, Salus BKK, Barmer, KKH, Techniker Krankenkasse TK und Knappschaft führt das Maya mare pro Jahr drei Durchgänge á zehn Kurseinheiten durch. Dabei werden zum Beispiel Wassergymnastik, Rückenschule, Nordic-Walking, Wirbelsäulen-Gymnastik, PMR (Progressive Muskelrelaxion), Qi Gong und Ernährungsberatung angeboten.

Natürlich darf der gastronomische Bereich nicht fehlen, hier befindet sich die Bodega, ein Restaurant mit Freeflow und Frontcooking, mit rund 200 Sitzplätzen im Innenbereich und 50 weiteren Sitzplätzen auf der Terrasse. Der Saunabereich bietet an der Cancunbar ein wellnessorientiertes gastronomisches Angebot mit rund 60 Sitzplätzen innen sowie zwei Sommerterrassen. Das Angebot an der Fitnessbar reicht von der sportlich gesunden Orientierung z.B. mit Eiweiß- und Molkedrinks, mineralischen Fitnessgetränken über Fitnessriegel und –ampullen bis hin zu einem breiten Sortiment an Kaffeespezialitäten.

Infos und Fotos Stadtwerke Halle und Maya mare

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar